Transfers, Förderungen und Subventionen

Städte und Gemeinden unterstützen jährlich verschiedene Vereine, Institutionen, Gebietskörperschaften, Unternehmen, Organisationen und Personen in Form von finanziellen Förderungen (Subventionen). Verschiedenste Projekte in den Bereichen Bildung und Kultur (Kulturveranstaltungen), Soziales und Gesundheit (Menschen mit Behinderung, Jugend, SeniorInnen und Integration), Wirtschaft und Gewerbe (im Rahmen einer Betriebsneuansiedelung, Neugründung bzw Erweiterung und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen) und anderen Kategorien werden dabei untersützt. Darüber hinaus fallen auch zahlreiche Transfers an, welche die Städte aufgrund rechtlicher Verpflichtungen zu leisten haben.

Teilnehmende Städte

Die Darstellung wurde bisher für folgende Städte aufbereitet:

Es gibt derzeit keinen Standard, wie Daten über Förderungen und Subventionen zu veröffentlichen wären, daher müssten weitere Städte und Gemeinden, die diese Darstellungsart nutzen wollen, sich an das KDZ wenden.

Die Visualisierung

Die Darstellung erfolgt in Form einer Netzwerkgrafik. Die unterschiedlichen Förderkategorien werden in unterschiedlichen Farben dargestellt. Die Größe der Knoten entspricht der Höhe der Förderungen. Es sind Fördertöpfe (Kategorien) und Förderempfänger gleichzeitig zu sehen. Mittels Filtern können Einschränkungen getroffen werden. Wenn man die Maus über einen der Knoten fährt, werden Details zur jeweiligen Förderung angezeigt.

Es kann zwischen der Visualisierung und der Tabelle mit den Daten umgeschaltet werden. Die Tabelle ist sortierbar und zeigt auch die Gesamtsumme der jeweiligen Auswahl an.

Die Daten

Die Daten werden von den teilnehmenden Städten und Gemeinden extra zusammengestellt. In der Querschnittsrechnung (ökonomischen Gliederung) findet man die gesamte Summe der Förderungen und Subventionen unter den Positionen "laufende Transferausgaben" bzw. "Kapitaltransferzahlungen", die aber auch andere Transferausgaben enthalten.

Im Subventions- und Transferbericht sind alle Subventionen und Transferzahlungen enthalten, die im jeweiligen Rechnungsjahr ausbezahlt wurden. Die jeweils zu Grunde liegenden Beschlüsse können jedoch bereits vor dem jeweiligen Rechnungsjahr gefasst worden sein.

Die Filter

Es stehen folgende Filtermöglichkeiten für die Visualsierung zur Verfügung:

  • Art des Transfers:
    Pflicht: aufgrund von Gesetzen zu leistende Transfers, z. B. bedarfsorientierte Mindestsicherung oder Beitrag zu Berufsschulkosten.
    Vertrag:
    Transfers der Stadt, die in Verträgen mit Dritten vereinbart wurden, z.B. mehrjährige Förderungsvereinbarungen.
    Freiwillig: Transfers, welche die Stadt ohne vertragliche Verpflichtung aufgrund der Antragstellung von FörderwerberInnen vergibt.
    Zuschuss Betreuung (in Linz): Zuschussbedarf, der sich ergibt, da die Stadt auf Einnahmen zugunsten sozialer Aspekte in den Bereichen Kinder- und Seniorenbetreuung verzichtet und somit nicht die vollen Kosten in Rechnung stellt.
  • Kategorie, z. B. Kultur, Sport, Gesundheit, etc.
  • Wertebereich: hier kann die Höhe der einzelnen Förderungen, die angezeigt werden sollen, eingegrenzt werden.
  • Empfänger: hier kann über eine Suchfunktion nach einzelnen Empfängern gefiltert werden.