Eisenstadt veröffentlicht Subventionen als Teil eines Transparenzberichts